Rufen Sie uns an: 555-555-5555

KINDERFUSSBALLTAGE

#Kinderfußballtage

Das Hauptaugenmerk unseres Vereines liegt auf der Veranstaltung von Kinderfußballtagen in Kinderheimen, Feriendörfern und an Schulen. Dieses mit dem Ziel, die Kinder - vor allem aus sozial schwachen Familien oder aus einem Umfeld mit Migrationshintergrund - beim Aufbau sozialer Kontakte zu unterstützen. Im Rahmen eines Kinderfußballtages erhalten Kinder - völlig kostenlos - einen Tag lang ein Training unter Anleitung von professionellen Trainern bekannter Fußballschulen aus ganz Deutschland. Das Training beinhaltet sowohl spezielle Koordinationsübungen wie bei den Stars, als auch Übungen für den alltäglichen Sportunterricht an den Schulen.
 Dabei ist den Trainern vor allem die Balance zwischen Spass und Disziplin wichtig. Nach dem Training findet jeder Kinderfußballtag seinen Abschluss in Form eines kleinen Turniers. Das Projekt wird durch regionale Sponsoren und aus Finanzmitteln des Vereins finanziert. Oft ist es sogar noch möglich, jedem Kind ein Trikot zu schenken. Darüber hinaus können gesponserte Fußbälle wahlweise an den jeweiligen Schulen verbleiben und stehen anschließend für den Sportunterricht zur Verfügung. Öffentliche Gelder müssen entsprechend hierfür nicht mehr aufgewendet werden.

Von der Vorbereitung bis zur Durchführung

1. Kontaktaufnahme zwischen dem Kinderdorf oder der Schule und CHILDeMOTION e.V. 
2. Festlegung eines Termins (mindestens sechs Wochen Vorlaufzeit). Da der Tag für die Schule oder das Kinderdorf kostenlos ist, werden wir versuchen den Tag mit Sponsoren auch im Umkreis Ihrer Schule zu refinanzieren. Ein Plakat mit den Sponsoren sollte längere Zeit von der Schule veröffentlicht werden.
3. Festlegung einer Kontaktperson seitens der Schule.
4. Kontaktaufnahme durch den verantwortlichen sportlichen Leiter mit der Schule.
5. Planung der Details durch den sportlichen Leiter (Anzahl der Kinder, Altersklasse, Art des Sportgeländes je nach Witterung sollte eine Sporthalle und/ oder ein Sportplatz zu Verfügung stehen).  
6. Versand eines Elternbriefes durch die zuständige Lehrkraft.
7. Entgegennahme der Materialien (Trikots, Bälle etc.), die meist im Vorfeld an die Schule gesandt werden.
8. Fußballspiele oder kleines Turnier (je nach Teilnehmeranzahl).
Share by: